Helge Haaser Stiftung Volksgesundheit fördert Projekt „Kalypso“

Die Programme der Stiftung unter Leitung des Kuratoriumsvorsitzenden Helge Haaser in Tutzing am Starnberger See sollen dazu beitragen, Problemen, wie unter anderem Ethik-Verlust, Moral-Erosion, Sinnmangel, Egomanie entgegenzuwirken. Dabei sollen gesunde Ernäherung und Bewegung propagiert und Umsetzungsmodelle geschaffen werden, die Freude am Lernen und an den Wissenschaften unterstützen. Die Stiftung fördert derzeit unter anderem das Projekt „Kalypso“ für hör- und sprachbehinderte Kinder, die eine intensive Unterstützung benötigen, um sich mit ihrer Hörbehinderung und ihrer dadurch veränderten Lebenssituation auseinander setzen zu können. Die teilnehmenden Kinder haben die Möglichkeit, über Malerei eigene und fremde Gefühle wahrzunehmen und sich auszudrücken. Der meist mühevolle Zugang zum „Weltwissen“ geschieht hierbei durch spielerische, kreative Form und ergänzt und unterstützt die Sprachentwicklung der Kinder. Das Projekt wird bis zum Frühjahr 2008 in der Münchner Heilpädagogischen Tagesstätte (HTP) des BLWG stattfinden und von einer Gruppenpädagogin und Psychologin betreut. Weitere Infos zu den Aktivitäten der gemeinnützigen Stiftung finden Sie unter www.haasers.de
(GfS-Stifter-News Ausgabe 3/2007)
Mit freundlicher Genehmigung vonhttp://www.stifter.org/>www.stifter.org.

Über den Autor

Dr. Johannes Fiala Dr. Johannes Fiala

Dr. Johannes Fiala ist seit mehr als 25 Jahren als Jurist und Rechts­anwalt mit eigener Kanzlei in München tätig. Er beschäftigt sich unter anderem intensiv mit den Themen Immobilien­wirtschaft, Finanz­recht sowie Steuer- und Versicherungs­recht. Die zahl­reichen Stationen seines beruf­lichen Werde­gangs ermöglichen es ihm, für seine Mandanten ganz­heitlich beratend und im Streit­fall juristisch tätig zu werden.
»Mehr zu Dr. Johannes Fiala

Auf diesen Seiten informiert Dr. Fiala zu aktuellen Themen aus Recht- und Wirt­schaft sowie zu aktuellen politischen Ver­änderungen, die eine gesell­schaftliche und / oder unter­nehmerische Relevanz haben.

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin bei uns.

Termin vereinbaren / Rückrufservice

Sie werden bereits juristisch beraten und wünschen eine Zweit­meinung? Nehmen Sie in diesem Fall über nach­stehenden Link direkt Kontakt mit Herrn Dr. Fiala auf.

Juristische Zweitmeinung einholen

Das erste Telefonat über Ihr Anliegen erfolgt unentgeltlich.