Helge Haaser Stiftung Volksgesundheit fördert Projekt „Kalypso“

Die Programme der Stiftung unter Leitung des Kuratoriumsvorsitzenden Helge Haaser in Tutzing am Starnberger See sollen dazu beitragen, Problemen, wie unter anderem Ethik-Verlust, Moral-Erosion, Sinnmangel, Egomanie entgegenzuwirken. Dabei sollen gesunde Ernäherung und Bewegung propagiert und Umsetzungsmodelle geschaffen werden, die Freude am Lernen und an den Wissenschaften unterstützen. Die Stiftung fördert derzeit unter anderem das Projekt „Kalypso“ für hör- und sprachbehinderte Kinder, die eine intensive Unterstützung benötigen, um sich mit ihrer Hörbehinderung und ihrer dadurch veränderten Lebenssituation auseinander setzen zu können. Die teilnehmenden Kinder haben die Möglichkeit, über Malerei eigene und fremde Gefühle wahrzunehmen und sich auszudrücken. Der meist mühevolle Zugang zum „Weltwissen“ geschieht hierbei durch spielerische, kreative Form und ergänzt und unterstützt die Sprachentwicklung der Kinder. Das Projekt wird bis zum Frühjahr 2008 in der Münchner Heilpädagogischen Tagesstätte (HTP) des BLWG stattfinden und von einer Gruppenpädagogin und Psychologin betreut. Weitere Infos zu den Aktivitäten der gemeinnützigen Stiftung finden Sie unter www.haasers.de
(GfS-Stifter-News Ausgabe 3/2007)
Mit freundlicher Genehmigung vonhttp://www.stifter.org/>www.stifter.org.

Möchten Sie mehr Informationen oder suchen Sie juristische Beratung / Beistand? Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin bei uns oder nutzen Sie unseren Rückrufservice.

Hier Kontakt aufnehmen

(Das erste Telefonat über Ihr Anliegen erfolgt unentgeltlich)