Wo Makler Rat suchen

 

Haftungsrisiken und die Regulierung des Versicherungsvertriebes bestimmen zunehmend den Alltag von Finanz- und Versicherungsmaklern. Das "YouGov Makler-Absatzbarometer" untersuchte, wo Makler Hilfe bei Rechtsfragen oder Rechtsstreitigkeiten suchen.

 

Das "YouGov Makler-Absatzbarometer" ermittelte, dass in den vergangenen zwei Jahren 31 Prozent der deutschen Maklerbüros professionelle Unterstützung bei Rechtsfragen oder Rechtsstreitigkeiten in Anspruch nahmen. Als bekannteste Kanzlei wurde die Kanzlei Michaelis (Hamburg) benannt. Jedes zehnte betroffene Maklerbüro (zehn Prozent) nutzte demzufolge die Kanzlei Michaelis (Hamburg), die damit die am häufigsten von Maklern gewählte Kanzlei in Deutschland ist. Etwas seltener (sechs Prozent) wurde auf die Sozietät Blanke, Meier, Evers (Bremen) zurückgegriffen.  benfalls sechs Prozent der Maklerbüros hatten beim Verband Deutscher Versicherungs-Makler e.V. (VDVM) Unterstützung erfragt. Auf Rang 4 im Nutzungsranking der letzten zwei Jahre platzierte sich die Kanzlei Lehnert (vier Prozent) und auf Rang 5 Rechtsanwalt Dr. Johannes Fiala (ebenfalls vier Prozent). Für das YouGov Makler- Absatzbarometer wurden im Dezember 2011 bundesweit 277 Makler befragt.

 

Haftungsrisiken von Maklern

 

Die Ausgestaltung aller vertraglichen Vereinbarungen ist für die Maklerbüros von besonderer Wichtigkeit. Insbesondere setzt sich die Erkenntnis durch, dass ein schriftlicher Versicherungsmaklervertrag die Rechtslage des Versicherungsmaklers – gegenüber den sonst anzuwendenden gesetzlichen Bestimmungen – deutlich  verbessert. Zum Haftungsmanagement verwenden zunehmend mehr Versicherungsmakler schriftliche Vereinbarungen mit ihren Kunden. Zunehmend setzt sich auch die Konzeption durch, dass Vertragsvereinbarungen mit dem Kunden in Form von Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) vereinbart werden.

 

Expertise für Finanz- und Versicherungsmakler gefragt

 

Neben der Nutzung der Rechtsberatung wurde ebenso nach der erfahrenen Qualität mit diesen Kanzleien gefragt. Insgesamt loben die Makler insgesamt über alle Kontakte zu Rechtsanwälten und Kanzleien die hohe Zuverlässigkeit (57 Prozent), eine hohe Fachkompetenz in allen relevanten Rechtsfragen (57 Prozent) und eine große Expertise speziell für Finanz- und Versicherungsmakler (56 Prozent). Damit wird deutlich, dass dies die wichtigsten Kriterien für die Auswahl der Rechtsberatung durch Makler sind.

(Versicherungsbote.de, 31.12.2012)

Mit freundlicher Genehmigung vonhttp://www.versicherungsbote.de>www.versicherungsbote.de.

Möchten Sie mehr Informationen oder suchen Sie juristische Beratung / Beistand? Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin bei uns oder nutzen Sie unseren Rückrufservice.

Hier Kontakt aufnehmen

(Das erste Telefonat über Ihr Anliegen erfolgt unentgeltlich)