Experten warnen Makler vor ruinösem Wettbewerb mit Versicherern

Versicherungsunternehmer und ungebundene Makler stehen in einem Wettbewerbsverhältnis. Diese Konkurrenzsituation entsteht schon alleine durch die gesetzlichen Beratungspflichten des Versicherers gegenüber einem Kunden. Auf diese eigentlich bekannte Tatsache weisen der Rechtsanwalt Johannes Fiala und der Aktuar Peter A. Schramm in einem Exklusivkommentar für FONDS professionell ONLINE nachdrücklich hin.

 

Hinzu kommt: Die geplante nationale Umsetzung der EU-Versicherungsvertriebsrichtlinie IDD verschärft die Wettbewerbssituation noch, da die Beratungspflicht des Versicherers bei der Vermittlung einer Police durch einen Makler oder via eines Onlinekanals explizit betont wird.

 

Die beiden Experten weisen in dem Zusammenhang unter anderem auf den bereits existierenden Paragrafen 6 VI Versicherungsvertragsgesetz (VVG) hin. Dessen Wortlaut zufolge betrifft die Ausnahme von der Beratungspflicht des Versicherers nur den Zeitraum der Vermittlung („… wenn der Vertrag von einem Versicherungsmakler vermittelt wird „). Viele Rechtsexperten bis hin zu Oberlandesgerichten würden dabei die grammatikalischen Zeitebenen der Gegenwart („wird“) und Vergangenheit („wurde“) verwechseln. Als Folge meinten sie fälschlicherweise, dass der Versicherer auch nach einer Maklervermittlung weder berechtigt noch verpflichtet sei, den Kunden zu beraten.

 

Dieses Interprationsproblem wurde durch ein Urteil des Bundesgerichtshofes vom April 2016 wieder in das Bewusstsein vieler Makler gerückt. Das oberste deutsche Gericht hatte damals konkret klargestellt, dass die Angabe von Kontaktdaten eines Agenturmitarbeiters unter der Rubrik „Es betreut Sie:“ vollständig im Einklang mit dem Wettbewerbsrecht steht.

 

von Dr. Johannes Fiala und Dipl.-Math. Peter A. Schramm

 

mit freundlicher Genehmigung von

www.fondsprofessionell.de (veröffentlicht am 18.01.2017)

 

Link: http://www.fondsprofessionell.de/news/recht/headline/experten-warnen-makler-vor-ruinoesem-wettbewerb-mit-versicherern-130629/

Über den Autor

Dr. Johannes Fiala Dr. Johannes Fiala

Dr. Johannes Fiala ist seit mehr als 25 Jahren als Jurist und Rechts­anwalt mit eigener Kanzlei in München tätig. Er beschäftigt sich unter anderem intensiv mit den Themen Immobilien­wirtschaft, Finanz­recht sowie Steuer- und Versicherungs­recht. Die zahl­reichen Stationen seines beruf­lichen Werde­gangs ermöglichen es ihm, für seine Mandanten ganz­heitlich beratend und im Streit­fall juristisch tätig zu werden.
»Mehr zu Dr. Johannes Fiala

Auf diesen Seiten informiert Dr. Fiala zu aktuellen Themen aus Recht- und Wirt­schaft sowie zu aktuellen politischen Ver­änderungen, die eine gesell­schaftliche und / oder unter­nehmerische Relevanz haben.

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin bei uns.

Termin vereinbaren / Rückrufservice

Sie werden bereits juristisch beraten und wünschen eine Zweit­meinung? Nehmen Sie in diesem Fall über nach­stehenden Link direkt Kontakt mit Herrn Dr. Fiala auf.

Juristische Zweitmeinung einholen

Das erste Telefonat über Ihr Anliegen erfolgt unentgeltlich.