Immobilienpilot: “Hebelgeschäfte”

Chance auf vielfachen Gewinn – aber auch privates Konkursrisiko ! (zugleich mit Hinweis auf das neue BGH-Urteil zur Beraterhaftung, V ZR 402/99)     Der Ausgangsfall:   Dr. Peter Fleißig, Mediziner mit gut gehender Praxis, 45 Jahre alt, eine Frau, zwei Kinder lässt sich durch seinen Finanzberater informieren, wie er mit seinem unbelasteten Haus (Verkehrswert […]

Hebelgeschäfte ? Haftungshammer bei dubiosen Anlagen für freie Distributoren

Ein Kommentar von Rechtsanwalt Johannes Fiala, M.B.A. (Univ. Wales, Cardiff); Bankkaufmann (H. Aufhäuser); EG-Experte (C.I.F.E.); Geprüfter Finanz- und Anlageberater (A.F.A. im Konzern der Lloydsbank London, plc); M.M. (Univ.). Freiheitsstrafe für BFI-Bank-Gründer Der Gründer der BFI-Bank wurde vom Landgericht Würzburg rechtskräftig zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren und neun Monaten verurteilt. Es handelt sich um ?nur? […]

Hebelgeschäfte ; Chance auf vielfachen Gewinn ? aber auch privates Konkursrisiko! (zugleich mit Hinweis auf das neue BGH-Urteil zur Beraterhaftung, V ZR 402/99)

von RA Johannes Fiala Hebelgeschäfte werden in der Praxis von Finanzdienstleistern als “Sparenta”, “Sparente”, “Lex-Rente”, “Zinsdifferenzgeschäft”, “kreditfinanzierte Rente”, “sofort Rente”, “fremdfinanzierte Rente”, “Garantierente”, “kreditfinanzierte Lebensversicherung”, “fremdfinanzierte Lebensversicherung”, “Festkredit mit Tilgungsersatz”, “fremdfinanzierter Pool”, “kreditfinanziertes Investment”, “Festdarlehen mit Tilgungsersatz”, “fremdfinanzierter Investmentfonds”, “kreditfinanzierte Beteiligung”, “Sonderkreditprogramm”, “britische Lebensversicherung in Kombination mit einem Kredit”, “finanzierte fondsgebundene Lebensversicherung”, “Schnee-Rente”, “gemischt fremdfinanzierte […]

Schadenersatz vom Vermittler nach Umdeckung bzw. Versichererwechsel

Der Bundesgerichtshof (BGH, Urteil vom 26.08.2018, Az. I ZR 274/16) erwartet vom Kläger, der sich nach dem Umdecken von Lebensversicherungen geschädigt fühlt, dass er auch bereits für eine Feststellungsklage Tatsachen darlegt, aus welchen sich auf die Wahrscheinlichkeit eines Schadens schließen lässt.   Eine Feststellungsklage ist meist deshalb zulässig und geboten, weil regelmäßig nach drei Jahren […]

Bankrecht

Auf dem Gebiet des Bankrechts beraten wir unsere Mandanten umfassend zu allen Aspekten des Bankrechts, insbesondere zu den Themen Vertragsverhandlung, Darlehen, Bürgschaft, Beraterhaftung, Kreditsicherheiten und Provisionen. Wir beraten unsere Mandanten bei allen relevanten Fragen des Bankrechts. Zudem erstellen wir Gutachten und sind als Mediator tätig. Auf Wunsch unterstützen wir Ihre außergerichtliche Streitbeilegung. Vereinbaren Sie Ihren […]

Bankenhaftung bei Anlegerschädigung oder Anlegerbeitrag zur Subprime-Krise

Zertifikate und Derivate erfordern bei Verkauf, Beratung bzw. Vermittlung spezielle Aufklärung zur Vermeidung einer Haftung gegenüber Kapitalanlegern. Kreditinstitute verkauften Bankkunden „Garantie“-Zertifikate und ähnliche Konstrukte, beispielsweise der Lehman-Brothers-Bank, als sichere Geldanlage: Auf Bank- und Sparkassenberater warten zahlreiche Haftungsfallen.   I. Beraterinkompetenz- und Bedingungs-Falle Zertifikate sind Inhaberschuldverschreibungen von Banken, die im Insolvenzfall weder durch einen Einlagensicherungsfonds noch […]

Neue Urteile für Zinsdifferenzgeschäfte und Hebelmodelle

  Weshalb Versicherer den Schaden zahlen, wenn der Finanzdienstleister pleite ist   Statt mühelosem Reichtum türmt sich bei hunderttausenden Anlegern oft ein Berg an Schulden, nicht selten stellt sich der Verlust aller Ersparnisse oder sogar die Privatinsolvenz ein. Dies war möglich durch wohlklingende Namen wie Lex-Rente, Sicherheits-Kompakt-Rente, Sofort-Rente, Sparenta, fremdfinanzierte Lebensversicherung, Sparrente, Zinsdifferenzgeschäft, kreditfinanzierte Rente, […]

Rückabwicklung von Hebelmodellen

  Neue Urteile: Weshalb Versicherer den Schaden zahlen, wenn der Finanzdienstleister pleite ist   Statt mühelosem Reichtum türmt sich bei hunderttausenden Anlegern oft ein Berg an Schulden, nicht selten erleiden sie den Verlust aller Ersparnisse oder müssen sogar in die Privatinsolvenz.   Ein riskantes Anlagemodell mit zahlreichen Produktnamen   Dies war möglich durch wohlklingende Namen […]

Kreditfinanzierte Sofortrente: Britischer Lebensversicherer mehrfach verurteilt

Bei Hebelgeschäften werden Anleger regelmäßig zu Rendite und Risiko getäuscht Müheloser Reichtum: Die Vertriebslüge „über 12 % Rendite“ Das Landgericht Bamberg verurteilte gleich in mehreren Fällen einen britischen Lebensversicherer, dessen Vermittler gegenüber Versicherungskunden auf Vergangenheitswerte „von mehr als 12 %“ Rendite verwiesen hatte. Daraus hatte der Vermittler dann „eine konservativ angenommene Wertentwicklung von zumindest 8,5 […]

Rückkaufswerts britischer Policen oft unter gesetzlichem Mindestrückkaufswert – Nachforderungen in mehrstelliger Millionenhöhe möglich

Garantien bei Briten meist erst zum Ablauf Britische with-profits-Policen sehen geringere Garantien vor als die von deutschen Lebensversicherern angebotenen Kapitallebensversicherungen. Diese Garantien gehen zudem auf den planmäßigen Ablauftermin und gelten daher meist nicht bei vorzeitiger Kündigung oder Teilkündigung (Teilentnahmen). Britische Lebensversicherer investieren hauptsächlich in Aktien, in der Vergangenheit mit einem Anteil von 50 bis 70% […]