Der späte Wechsel zurück in die Gesetzliche Krankenversicherung und andere Alternativen

Ein 55-jähriger meldet sich beim versicherungsmathematischen Sachverständigen, nachdem seine Private Krankenversicherung (PKV) die Prämien binnen neun Jahren mehr als verdoppelt hatte, obwohl er doch schon fast dreißig Jahre versichert ist. Der Aktuar entgegnet, ja, das habe ich gerade mal für einen Kunden berechnet – um die 8 % jährliche Steigerung sind durchaus realistisch, gerade wenn […]

Das Märchen von der besseren privaten Krankenversicherung (PKV)

  – Vorteile der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), die Versicherungsvermittler verschweigen –   Ein PKV-Versicherter bekommt seinen Tumor am Hals, einen Sehnerv und die halbe Zunge entfernt. Die nachfolgende Protonentherapie – kostet bis zu mehr als 43 TEUR – mag die PKV nicht bezahlen. Die Personalabteilung des Arbeitgebers hatte die PKV vermittelt, mit bis zu mehr […]

Im Blickpunkt: Haftungsfallen für Rechtsanwälte und Steuerberater im Zusammenhang mit der Beratung zur bAV

    Insolvenzrisiken – Befugnis zur Erbringung von Rechtsberatungsdienstleistungen – Versicherungsschutz Betriebsrenten sind ein wichtiger Bestandteil der Altersversorgung. Sie erhalten ihre komplexe Stellung im deutschen Rechtssystem durch das interdisziplinäre Zusammenspiel der verschiedensten Rechtsgebiete, die für Rechts- und Steuerberater leicht zur Haftungsfalle werden können; die zahlreichen Urteile zu dieser Thematik sprechen insofern eine eindeutige Sprache. Wegen […]

Das Märchen von der besseren privaten Krankenversicherung (PKV)

– Vorteile der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), die Versicherungsvermittler verschweigen –   Ein PKV-Versicherter bekommt seinen Tumor am Hals, einen Sehnerv und die halbe Zunge entfernt. Die nachfolgende Protonentherapie – kostet bis zu mehr als 43 TEUR – mag die PKV nicht bezahlen. Die Personalabteilung des Arbeitgebers hatte die PKV vermittelt, mit bis zu mehr als […]

Die Vermögenschadenhaftpflicht des Versicherungsmaklers und anderer Finanzdienstleister

Welche Leistungen der Versicherungsnehmer vom Versicherer erwarten darf Passivenversicherung Ziel des Versicherungsschutzes ist, dass der Versicherungsnehmer (VN) von Haftpflichtverbindlichkeiten freigehalten wird (BGH NJW 1967, 2203). Dies wird auch Unterlassungs-und Beseitigungsansprüche nach § 1004 BGB umfassen, etwa bei Meinungsäußerungen im Internet. Entscheidend sind insbesondere die Fragen nach dem versicherten Beruf, den versicherten Tätigkeiten und den Ausschlüssen […]

Keine unbegrenzte Leistungspflicht

Viele PKV-Tarife enthalten für bestimmte Leistungen Begrenzungen in Form von Höchstsätzen. Wer als Makler nun meint, dass ein Versicherer mit sogenannter unbegrenzter Leistungszusage mehr leistet, riskiert einen Beratungsfehler. Kein Versicherer schreibt in seinen AVB, dass er jede Rechnung bis zu beliebigen Höhen zahlen wird. Ist aber keine bestimmte Höhe fest zugesagt, so wird dennoch vom […]

Arbeitgeber in der Rentenpflicht

Seit dem 1. Januar 2002 haben alle rentenversicherungspflichtigen Arbeitnehmer das Recht auf Entgeltumwandlung im Rahmen einer betrieblichen Altersversorgung (bAV). Praktisch jeder Arbeitgeber muss sich also in seinem eigenen und im Interesse seiner Mitarbeiter mit diesem Thema auseinandersetzen und nach Möglichkeiten der optimalen Durchführung suchen. 1984 verkündete der damalige Bundesarbeits- und Sozialminister Dr. Norbert Blüm: „Die […]