Im PKV-Vertrieb haften auch Schulungs- und Vertriebsleiter persönlich

(11.02.2014) • Landauf, landab beklagen Versicherungsmakler, freie Finanzdienstleister und Bankberater, dass ihnen auf Vertriebsveranstaltungen Schulungsleiter eigentlich nur positiv erscheinende Produkteigenschaften durch bunte Bilder, hübsche Flyer und nette Worte präsentieren. Negative Produkteigenschaften, vor allem Risiken und Nebenwirkungen, erfährt man dort kaum. So ist es nicht verwunderlich, dass es Vertriebsleitern und -vorständen nur allzu gelegen kommt, wenn […]

Die Vermögenschadenhaftpflicht des Versicherungsmaklers und anderer Finanzdienstleister

Welche Leistungen der Versicherungsnehmer vom Versicherer erwarten darf Passivenversicherung Ziel des Versicherungsschutzes ist, dass der Versicherungsnehmer (VN) von Haftpflichtverbindlichkeiten freigehalten wird (BGH NJW 1967, 2203). Dies wird auch Unterlassungs-und Beseitigungsansprüche nach § 1004 BGB umfassen, etwa bei Meinungsäußerungen im Internet. Entscheidend sind insbesondere die Fragen nach dem versicherten Beruf, den versicherten Tätigkeiten und den Ausschlüssen […]

Versicherungsrecht praktisch – Darf ein Makler seinem Kunden Provision zurückzahlen?

An dieser Stelle beantwortet Rechtsanwalt Dr. JohannesFiala, https://www.fiala.de, Lehrbeauftragter für Versicherungsrecht an der DHBW Heidenheim, Ihre Fragen. Fragen können Sie stellen über eine E-Mail anott@dhbw-heidenheim.de Der Versicherungsmakler ist im Interesse seines Kunden, des  Versicherungsnehmers, verpflichtet zu (1) Risikountersuchung, (2) Objektprüfung, (3) Risikoplazierung und (4) Unterrichtung seines Kunden. Weil es Handelsbrauch ist, wird der Makler von […]

Schneeballsysteme bei Anleihen u.a. (aktueller Fall S&K)

Ein Kommentar und Handlungsempfehlungen von Rechtsanwalt Dr. Johannes Fiala. „Nein, nein, lieber Anleger: Das Geld ist nicht weg – es haben heute nur andere Personen“. Für Vermittler und Berater besteht nicht nur die Gefahr des Verlustes von Beständen und Stornoreserven. 15% Provision und mehr: Bundesgerichtshof zwingt (BGH) zur Offenlegung Für Brancheninsider stehen heute mehrere Initiatoren, Pools, […]

Neue Urteile für Zinsdifferenzgeschäfte und Hebelmodelle

  Weshalb Versicherer den Schaden zahlen, wenn der Finanzdienstleister pleite ist   Statt mühelosem Reichtum türmt sich bei hunderttausenden Anlegern oft ein Berg an Schulden, nicht selten stellt sich der Verlust aller Ersparnisse oder sogar die Privatinsolvenz ein. Dies war möglich durch wohlklingende Namen wie Lex-Rente, Sicherheits-Kompakt-Rente, Sofort-Rente, Sparenta, fremdfinanzierte Lebensversicherung, Sparrente, Zinsdifferenzgeschäft, kreditfinanzierte Rente, […]

Rückabwicklung von Hebelmodellen

  Neue Urteile: Weshalb Versicherer den Schaden zahlen, wenn der Finanzdienstleister pleite ist   Statt mühelosem Reichtum türmt sich bei hunderttausenden Anlegern oft ein Berg an Schulden, nicht selten erleiden sie den Verlust aller Ersparnisse oder müssen sogar in die Privatinsolvenz.   Ein riskantes Anlagemodell mit zahlreichen Produktnamen   Dies war möglich durch wohlklingende Namen […]

100 Promille Courtage: Haftungsfalle oder Selbstmord für Versicherungsmakler?

– Wie Pools ihre Versicherungsmakler als Partner direkt ans Messer liefern –   „Wir beleuchten den Markt“: 100 Promille Courtage – „extrem günstig“ ? Ein Maklerpool lockt mit bemerkenswert hoher Courtage – doch leider kommt es darauf für die Maklerhaftung nicht an: Schließlich gibt es bei dem beworbenen Produkt, einer „Risiko-LV“, nicht nur etwa die […]

Vermittler- und Vertriebsrecht: Kostenlose Muster und Formulare sind keine haftungsfreien Gefälligkeiten

– Pools, Vertriebe, Verbände, Versicherer in der Regress-Haftungsfalle ? – *von Dr. Johannes Fiala, Rechtsanwalt (München), MBA Finanzdienstleistungen (Univ.), MM (Univ.), geprüfter Finanz- und Anlageberater (A.F.A.), Lehrbeauftragter für Bürgerliches und Versicherungsrecht (BA Heidenheim, Univ. of Cooperative Education), (www.fiala.de) und Hermann Siebenhaar, Versicherungsmakler sowie Unternehmensberater für Risiko- und Pensionsmanagement (Neutraubling), gerichtlich bestellter Gutachter, Lehrbeauftragter (Univ. of […]

Nur wer gut berät, ist gut geschützt

Kunden haben die Möglichkeit, auf eine Beratung und Dokumentation zu verzichten. In Musterprotokollen ist diese Option vermerkt. Doch dieser Hinweis ist umstritten und sollte nur in Ausnahmefällen umgesetzt werden. Bei Musterprotokoll-Verfassern wird gerne die Klausel „Der Kunde verzichtet ausdrücklich auf eine Beratung und Dokumentation“ angeboten. Zu diesen Anbietern zählen beispielsweise Softwarehersteller (auch mit Werbung über […]

EU-Vermittler-Richtlinie: Verlieren Versicherungsvermittler und Finanzdienstleister die Zulassung?

*von Dr. Johannes Fiala, Rechtsanwalt (München), Mediator (Univ.), MBA Finanzdienstleistungen (Univ.Wales), MM (Univ.), geprüfter Finanz- und Anlageberater (A.F.A.), Lehrbeauftragter für Bürgerliches Recht und Versicherungsrecht (Univ. of Cooperative Education), Bankkaufmann (www.fiala.de) und Ralf W. Barth, Geschäftsführer der Ralf W. Barth GmbH und Vermögensschadenhaftpflichtmakler (www.rwb-finanz.de), sowie Vorstand (Vorsitzender) des Vereins zum Schutz für Anlage- und Versicherungsvermittler e. […]