Die Vermögenschadenhaftpflicht des Versicherungsmaklers und anderer Finanzdienstleister

Welche Leistungen der Versicherungsnehmer vom Versicherer erwarten darf Passivenversicherung Ziel des Versicherungsschutzes ist, dass der Versicherungsnehmer (VN) von Haftpflichtverbindlichkeiten freigehalten wird (BGH NJW 1967, 2203). Dies wird auch Unterlassungs-und Beseitigungsansprüche nach § 1004 BGB umfassen, etwa bei Meinungsäußerungen im Internet. Entscheidend sind insbesondere die Fragen nach dem versicherten Beruf, den versicherten Tätigkeiten und den Ausschlüssen […]

Vermögenschadenhaftpflicht: Risiken bei Sanierung und Kündigung der Versicherungsdeckung

– Worauf insbesondere Finanzanlagen-Vermittler gemäß § 34 f Abs. 1 GewO und Vermittler von Finanzdienstleistungen gemäß § 34 c GewO, sowie Versicherungsmakler achten müssen – Derzeit erhalten abertausende Berater und Vermittler die Mitteilung ihres Versicherers der Vermögenschadenhaftpflicht (VSH), dass die „Prüfung auf ein tragfähiges, wirtschaftliches Verhältnis von Beitragseinnahmen und Schadensaufwendungen“ zur Kündigung der VSH-Deckung führt. […]

Betriebshaftpflicht am Beispiel der Love-Parade-Deckungslücke

Was Unternehmer daraus für ihre eigene Haftpflichtversicherung lernen können 7,5 Mi. Euro Versicherungssumme – statt üblicher 100 Mio. Mindestdeckung Das Loveparade- Desaster in Duisburg nach einer Massenpanik war erstaunlich niedrig versichert. Die Deckungssumme der Haftpflichtversicherung des Veranstalters ist mit 7,5 Mio. Euro ganz offensichtlich von vornherein viel zu gering bemessen. Derartige Lücken in der Versicherung […]

Sachversicherungsrisiken

Im Blickwinkel des Sachwalterurteils des BGH vom 22.05.1985   Man kann das Thema diskutieren, andere Rechtsmeinungen vertreten oder wie wir hier ein Urteil als einen Referenzpunkt setzen. Wir halten das Urteil immer noch als richtungsweisend, weil es die Pflichten beschreibt, die von einem Versicherungsvermittler, hier dem Versicherungsmakler, tunlichst einzuhalten sind. Der Gesetzgeber hat bei der […]

Vorher an später denken

Die Haftung der Agenten „in freier Mitarbeit“ und angestellter Versicherungsagenten Dr. Johannes Fiala, München, und Peter A. Schramm, Frankfurt am Main Hat das Versicherungsunternehmen die uneingeschränkte Haftung für einen Ausschließlichkeitsvertreter oder Mehrfachagenten übernommen, bedarf es keiner Erlaubnis für die Tätigkeit als Vermittler – die Registrierung durch den Versicherer ist mehr oder weniger eine Formalie. Verfügt […]

Mein Immobilienfonds ist pleite! – Kredit? Was machen?

von RA Johannes Fiala Immer wieder gehen große Fondsgesellschaften pleite. Bekannt geworden sind beispielsweise Ost-Com, HAT, WGS usw. Wenn die Geldanlage durch eine Bank finanziert wurde, stellt sich die Frage, ob das Darlehen zurück zu bezahlen ist. Die Antwort lautet: Nein ! In vielen Fällen hat die Bank daran mitgewirkt, daß es zu der Vermittlung […]