Oldtimer eine beliebte Alternative Geldanlage

Alternative Geldanlagen

Wie Sie Ihr Vermögen schützen

Wohin mit dem ganzen Geld? Eine zugegebenermaßen etwas hämische Frage, die mit Sicherheit nur einen Teil unserer Leserschaft betreffen wird, für diese aber umso wertvoller sein könnte.

Das Bargeld ist tot, lang lebe das Bargeld. Nicht erst seit der aktuellen Inflation (2022) von mehr als 7%, merken wir einen spürbaren Anstieg an Anfragen seitens unserer Mandanten bezüglich zukunfts- und krisensicherer Geldanlagen. Der Wunsch das eigene Vermögen in gewisse wertstabile Anlageformen zu investieren und dennoch  schnell liquide zu sein, ist nachvollziehbar und sinnvoll, insbesondere in turbulenten Zeiten wie diesen. 

Wer bereits einen Teil seines Vermögens in klassischen Anlageformaten, wie Wertpapieren, Immobilien oder Firmenbeteiligungen angelegt hat, sollte in jedem Fall in Erwägung ziehen, einen weiteren Teil des Ersparten in alternative Anlageformen krisensicher zu investieren. Gute Gründe hierfür sind vielfältig: So sollten geopolitische Aspekte, Naturphänomene, staatliche Willkür sowie steuerrelevante Aspekte als entscheidende Kriterien in Betracht gezogen werden. 

Potentiell lukrative alternative Geldanlagen

Die Liste alternativer Geldanlagen ist lang und in der Theorie könnte alles was wieder veräußert werden kann als solche gelten. Entscheidend für eine langfristige Anlageoption sind allerdings Aspekte wie: Seltenheit, Nachfrage, Wertbeständigkeit, und Wertentwicklung. Eine gewisse Begeisterung für die entsprechende Anlageform kann häufig für eine optimale Werteinschätzung förderlich sein.  Typische alternative Wertanlagen sind demnach:

  • Kunst, Kunstobjekte und Gegenstände: Vermeintlich ein teures Hobby der Reichen und Schönen ist Kunst seit jeher auch bei der gemeinen Bevölkerung ein gefragtes Anlagegut. Die Vorteile liegen auf der Hand, da es meist leicht zu bewegen und bei Kapitalbedarf schnell zu veräußern ist. Bei seltenen Stücken ist gar eine enorme Wertsteigerung zu erwarten. 
  •  Oldtimer & Youngtimer: Der deutschen bestes Stück, das Auto. Seltene und gefragte Automobile mit den entsprechenden Jahren auf dem Buckel gelten als begehrtes Sammlergut und tolle Kapitalanlage. Auch Motorräder und andere Maschinen mit historischem oder zeitgenössischem Wert können eine sinnvolle Kapitalanlage sein. Fahrspaß garantiert! 
  • Möbel: Wenn Ihnen die nachfolgenden Namen etwas sagen und Sie gefallen an Design haben, so wären Möbel eine lukrative Anlageform, insbesondere wenn es um Originale geht – Mies van der Rohe, Marcel Breuer oder Eams sollten Ihnen dann keine Unbekannten sein. 
  • Wein: Die Anlageform mit Versuchung. Es gibt viele tolle Weine, die mit den Jahren nicht nur immer besser werden, sondern auch wertvoller. Namen wie Château Lafite oder Château Pétrus sind bekannte Weine, die bei Auktionen Spitzenpreise im sechsstelligen Bereich erzielen. Gute Lagerung vorausgesetzt, eine tolle Anlageform, die nicht ganz billig und sehr fragil ist. 
  • Briefmarken: Der vermeintliche Langweiler unter den Anlagemöglichkeiten. Hier ist enormes Fachwissen erforderlich, denn die blaue Mauritius gibt es bekanntermaßen nicht unbegrenzt und eine potentielle Rendite ist nur schwer berechenbar.
  • Uhren: Sind schon lange ein begehrtes Sammlerobjekt. Insbesondere Deutsche und Schweizer Uhren sind bei Sammlern und Uhrenfans sehr beliebt. Der Wert ist wie so häufig von Marke, Qualität und technischer Raffinesse abhängig. Eine Investition in Uhren ist eine wertbeständige Alternative, die sich schön am Handgelenk macht. 
  • Diamanten: Einzig der Materialwert und die Qualität sind hier entscheidend. Nur besondere Diamanten können mit einer Wertsteigerung rechnen. Die Lagerung und der Schutz können sehr schnell ins Geld gehen. 
  • Edelmetalle: Die vermeintlich sichere Anlage mit dem Währungsrisiko. Es gibt viele Möglichkeiten in Edelmetalle, insbesondere Gold zu investieren. Egal ob Barren Fonds oder Zertifikate, alle Varianten haben eines gemeinsam: Sie unterliegen Kursschwankungen und werden in Dollar gehandelt. Große Sprünge macht man hier meist nicht. Des Weiteren wird davon ausgegangen, dass die reale Menge von der verbrieften Menge an Edelmetallen stark abweicht.
  • Münzen: Ein Klassiker der sich schon zu Großmutters Zeiten großer Beliebtheit erfreute. Man unterscheidet hier zwei Anlagearten:
    1. Sammlermünzen: Erscheinen in limitierter Form und haben meist nur einen geringen Materialwert. Hier ist der Wert maßgeblich von der Nachfrage und Seltenheit abhängig und unterliegt starken Trends. Das Anlagerisiko ist verhältnismäßig hoch. 
    2. Anlagemünzen: Sind klassischerweise Münzen, die den Großteil ihres Wertes aus dem Materialwert der Münze ziehen. Prominentestes Beispiel ist hier vermutlich der Krügerrand, der aus reinem Gold, Silber oder Platin besteht. Der Preis ist demnach sehr stark von den aktuellen Edelmetallpreisen abhängig.
    Zu den offensichtlichen Vorteilen dieser Anlage gehört natürlich die Tatsache, dass der Wertgegenstand physisch erworben wird und mobil ist. Gleichzeit gilt es nun auch diesen vor dem Zugriff Unbefugter zu schützen was mit erheblichen Mehrkosten verbunden sein kann. 

Wie wir Sie bei alternativen Geldanlagen unterstützen:

  • Steuerrechtliche Beratung und steuerliche Vertretung in Deutschland
  • Unabhängige Beratung zu Kapitalanlagen im Kontext der Steueroptimierung
  • Beratung zum Thema Asset Allocation und Steueroptimierung 
  • Konzeption und Planung von Anlagestrategien in enger Zusammenarbeit mit unserem Netzwerk
  • Buchhaltung und Verwaltung von Assets
  • Kommunikation mit den Behörden vor Ort 
  • Beratung zu dem Thema Nachlass in Deutschland 

Hilfreiche Artikel zum Thema alternative Geldanlagen:

Unsere Kanzlei in München

Unsere Kanzlei finden Sie in der Fasolt-Straße 7 in München, ganz in der Nähe von Schloss Nymphenburg. Unser Team besteht aus hochmotivierten Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten, die für alle Belange unserer Mandanten zur Verfügung stehen. In Sonderfällen arbeitet unsere Kanzlei mit ausgesuchten Experten zusammen, um Ihre Interessen bestmöglich zu vertreten.


Über den Autor

Dr. Johannes Fiala Dr. Johannes Fiala

Dr. Johannes Fiala ist seit mehr als 25 Jahren als Jurist und Rechts­anwalt mit eigener Kanzlei in München tätig. Er beschäftigt sich unter anderem intensiv mit den Themen Immobilien­wirtschaft, Finanz­recht sowie Steuer- und Versicherungs­recht. Die zahl­reichen Stationen seines beruf­lichen Werde­gangs ermöglichen es ihm, für seine Mandanten ganz­heitlich beratend und im Streit­fall juristisch tätig zu werden.
»Mehr zu Dr. Johannes Fiala

Auf diesen Seiten informiert Dr. Fiala zu aktuellen Themen aus Recht- und Wirt­schaft sowie zu aktuellen politischen Ver­änderungen, die eine gesell­schaftliche und / oder unter­nehmerische Relevanz haben.

Videoberatung

Termin buchen

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin bei uns.

Termin vereinbaren / Rückrufservice

Sie werden bereits juristisch beraten und wünschen eine Zweit­meinung? Nehmen Sie in diesem Fall über nach­stehenden Link direkt Kontakt mit Herrn Dr. Fiala auf.

Juristische Zweitmeinung einholen

Das erste Telefonat über Ihr Anliegen erfolgt unentgeltlich.