Scharia schützt vor Gläubigern, auch im Erbrecht sowie bei familienrechtlichen Ansprüchen

– Grundlegende ausländische Wertvorstellungen (ordre public) schützen vor Vermögenszugriff –   Auch deutsche Gerichte erkennen Sharia-Recht an und wenden es auch ggf. zwingend an, wenn es den grundlegenden deutschen Rechtsvorstellungen – speziell der Verfassung – nicht widerspricht. Umgekehrt im Ausland wird deutsches Recht auch soweit grundsätzlich gültig nicht angewendet, wenn es dortigen wesentlichen Grundsätzen des […]

Asset-Protection: Wie Millionäre durch Finanzplaner und -Berater in die Irre geführt werden

– Weshalb manche Vermögenssicherungen zur Armut oder ins Gefängnis führen –   Es gehört zum guten Ton, dass Kreditinstitute aller Art und freie Berater eine „private Finanzplanung“ ihren Kunden verkaufen. Das kann durchaus ein paar Tausend Euros an Honorar kosten – nur vorläufig, denn der dabei angerichtete Schaden ist vielfach bis zu mehr als sechsstellig. […]

Geld im Ausland: Wann Welteinkommen und Weltvermögen hier zu versteuern sind

Verleiten ausländische Finanzberater systematisch zur Steuerhinterziehung?   Vermögen im Ausland – Steuerpflicht im Inland Wer sein Geld ins Ausland schafft, etwa in eine österreichische Privatstiftung oder eine liechtensteinische Familienstiftung, kann keinesfalls sicher sein, dass damit nicht doch das Welteinkommensprinzip zur Deklaration im Inland zwingt. Dies musste jüngst auch ein Ex-Vorstand der Bayern-LB erfahren, der deshalb […]

Ausfall der Führung

Szenarien der plötzlichen Unternehmernachfolge Nachfolgeregelungen an der Spitze von Unternehmen werden insbesondere im Mittelstand häufig gut geplant. Allerdings können Unfälle, Erkrankungen oder der Tod einen Strich durch diese Rechnungen machen. Mit dazu passenden schriftlichen Lösungen, vor allem aber mit entsprechenden Szenarien hat sich deshalb Rechtsanwalt Dr. Johannes Fiala in dem nachfolgenden Beitrag beschäftigt. Der Autor […]

Plötzlicher Tod oder Unfall

Für Personen die fast ihr ganzes Vermögen in eine Firma stecken und Familienunternehmen geht es bei den Vermögensfragen um Substanzerhaltung und gezieltes Vermögenswachstum. Dazu gehört auch eine Planung der Vorsorge und des Generationenwechsels, auch für den Fall eines plötzlichen Unfalls oder Todesfalls. Doch im Mittelstand, der weitaus größeren Unternehmergruppe mit allein in Deutschland weit über […]