Unternehmensnachfolge: Generationenwechsel in Familienbetrieben

Unternehmensnachfolge: Generationenwechsel in Familienbetrieben

Wie Sie den Fortbestand sichern

Deutschland, das Land der mittelständischen Unternehmen, der inhabergeführten Familienbetriebe und der schwierigen Unternehmensnachfolge. Kaum ein Land, das sich so sehr mit der Stärke seines Mittelstandes brüstet wie Deutschland. Gleichzeitig wird jedoch, bei allem Stolz auf den Mittelstand, auch keine andere “gesellschaftliche Schicht” so stark zur Kasse gebeten. Wenn es um das Thema Geld geht, dann hört die Freundschaft bekanntlich auf und beim Thema Steuern erst recht.

Was sollte man also als Unternehmer tun, um bei einer bevorstehenden Unternehmensnachfolge den Fortbestand des Familienbetriebes zu sichern?

Es gibt mehrere Aspekte, die bei einer Unternehmensnachfolge von Bedeutung sind. Neben der Klärung des Nachfolgers und einem eventuellen finanziellen Ausgleich für die leer ausgehenden Familienmitglieder, sind im Kern rechtliche und steuerrechtliche Aspekte vor der eigentlichen Nachfolge zu erörtern. Hierbei sollten auch betriebswirtschaftliche Aspekte, insbesondere vor dem Hintergrund einer eventuellen steuerlichen Belastung, Beachtung finden.

Die steuerlichen Aspekte der Unternehmensnachfolge

Ist eine Nachfolgeregelung getroffen worden, bei welcher Eigentum übertragen wird, dann gibt es mehrere Steuern, die sowohl für den aktuellen Unternehmensinhaber als auch für den zukünftigen Nachfolger anfallen können. In der Regel werden folgende Steuern im Kontext einer Unternehmensübergabe erhoben:  EinkommenssteuerGrunderwerbssteuer, Schenkungs- und/oder Erbschaftssteuer.

Steuerliche Belastungen insbesondere seitens des Unternehmens oder Betriebes können schwerwiegende Folgen für den Fortbestand und die Rentabilität des Unternehmens haben. Eine umfassende Beratung im Vorfeld einer Unternehmensnachfolge ist unabdingbar, um einer Zerschlagung oder einem Verkauf des Familienunternehmens zuvorzukommen.

Erklärtes Ziel muss es sein, eine eventuelle Steuerlast so gering wie möglich zu halten.

Die rechtlichen Aspekte der Unternehmensnachfolge

Im Vorfeld einer Unternehmensnachfolge, die den Verbleib des Unternehmens im Familienverbund vorsieht, gilt es auch die rechtlichen Aspekte der Nachfolgeregelung gründlich zu beleuchten. Insbesondere das Gesellschaftsrecht, die gewählte Rechtsform des Unternehmens sowie die bereits geschlossenen Gesellschafterverträge gilt es genau zu überprüfen, um eine reibungslose Unternehmensnachfolge zu gewährleisten.

Unternehmensnachfolge: Wie wir Sie unterstützen

  • Erarbeitung und Gestaltung eines Nachfolgekonzeptes
  • Beratung zum Thema Asset Protection bei vorzeitiger Überlassung
  • Beratung zu Stiftungen (Familienstiftungen & Doppelstiftungen) 
  • Steuerrechtliche Beratung im Kontext der Unternehmensnachfolge
  • Beratung zum Thema Treu­hand
  • Beratung zum Thema Ausgleichspflichten
  • Berichtigung von Steuererklärungen
  • Gestaltung von Geschäftsführerverträgen
  • Vorsorge Beratung

Hilfreiche Artikel zum Thema Unternehmensnachfolge:

Unsere Kanzlei in München

Unsere Kanzlei finden Sie in der Fasolt-Straße 7 in München, ganz in der Nähe von Schloss Nymphenburg. Unser Team besteht aus hochmotivierten Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten, die für alle Belange unserer Mandanten zur Verfügung stehen. In Sonderfällen arbeitet unsere Kanzlei mit ausgesuchten Experten zusammen, um Ihre Interessen bestmöglich zu vertreten.


Über den Autor

Dr. Johannes Fiala Dr. Johannes Fiala

Dr. Johannes Fiala ist seit mehr als 25 Jahren als Jurist und Rechts­anwalt mit eigener Kanzlei in München tätig. Er beschäftigt sich unter anderem intensiv mit den Themen Immobilien­wirtschaft, Finanz­recht sowie Steuer- und Versicherungs­recht. Die zahl­reichen Stationen seines beruf­lichen Werde­gangs ermöglichen es ihm, für seine Mandanten ganz­heitlich beratend und im Streit­fall juristisch tätig zu werden.
»Mehr zu Dr. Johannes Fiala

Auf diesen Seiten informiert Dr. Fiala zu aktuellen Themen aus Recht- und Wirt­schaft sowie zu aktuellen politischen Ver­änderungen, die eine gesell­schaftliche und / oder unter­nehmerische Relevanz haben.

Videoberatung

Termin buchen

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin bei uns.

Termin vereinbaren / Rückrufservice

Sie werden bereits juristisch beraten und wünschen eine Zweit­meinung? Nehmen Sie in diesem Fall über nach­stehenden Link direkt Kontakt mit Herrn Dr. Fiala auf.

Juristische Zweitmeinung einholen

(Das erste Telefonat ist ein kostenfreies Kennenlerngespräch; ohne Beratung. Sie erfahren was wir für Sie tun können & was wir von Ihnen an Informationen, Unterlagen für eine qualifizierte Beratung benötigen.)