Steuerbetrug durch Zeitwertkonten

Finanz- und Steuerberater sind für Rechtsberatung nicht versichert und haften auf Schadenersatz und für die Rückabwicklung. Langzeitkonten / Zeitwertkonten für Gesellschafter- Geschäftsführer Steuer- und Finanzberater freuen sich immer, wenn sie ihren Kunden etwas Gutes tun können. „Herr Geschäftsführer, sparen Sie heute Lohnsteuer – und gehen Sie dafür früher in den Ruhestand“ – so lautet die […]

Zinsen für überstunden

Sabbatical, Weiterbildung oder vorgezogener Ruhestand ? und das ohne finanzielle Einbußen: Zeitwertkonten bieten lukrative Lösungen für Beschäftigte und Firmen. Obwohl die Deutsche Bank in Sachen Umgang mit dem eigenen Personal nicht immer den allerbesten Ruf hatte, gehört sie bei den Vergütungssystemen zu den Trendsettern. Link zu diesem Artikel Capital.de, 26.06.2007

Insolvenzfestigkeit betrieblicher Altersversorgung Steuerberater haften für fehlerhafte Beratung

Zahlreiche Urteile deuten darauf hin, wie leicht der steuerliche Berater im Zusammenhang mit der Beratung zur betrieblichen Altersvorsorge (bAV) in Haftung geraten kann. Eines der Kernthemen bei der Beratung von Geschäftsleitern ist dabei die Insolvenzfestigkeit der Versorgung – nachgerade in diesem Punkt verbreitet der Versicherungsvertrieb zahlreiche juristische Unrichtigkeiten. Daher sollen typische Haftungsfallen und ihre Vermeidung […]

Insolvenzfestigkeit betrieblicher Altersversorgung Steuerberater haften für fehlerhafte Beratung

Zahlreiche Urteile deuten darauf hin, wie leicht der steuerliche Berater im Zusammenhang mit der Beratung zur betrieblichen Altersvorsorge (bAV) in Haftung geraten kann. Eines der Kernthemen bei der Beratung von Geschäftsleitern ist dabei die Insolvenzfestigkeit der Versorgung – nachgerade in diesem Punkt verbreitet der Versicherungsvertrieb zahlreiche juristische Unrichtigkeiten. Daher sollen typische Haftungsfallen und ihre Vermeidung […]

Insolvenzfestigkeit betrieblicher Altersversorgung

Steuerberater haften für fehlerhafte Beratung Zahlreiche Urteile deuten darauf hin, wie leicht der steuerliche Berater im Zusammenhang mit der Beratung zur betrieblichen Altersvorsorge (bAV) in Haftung geraten kann. Eines der Kernthemen bei der Beratung von Geschäftsleitern ist dabei die Insolvenzfestigkeit der Versorgung – nachgerade in diesem Punkt verbreitet der Versicherungsvertrieb zahlreiche juristische Unrichtigkeiten. Daher sollen […]

Haftungsfallen beim Zeitwertkonto

Zeitwertkonten und die Modelle der Altersteilzeit werden vom Finanzvertrieb verstärkt beworben. Den Finanzvermittlern geht es hierbei zumeist um Provisionen: Die wenigsten Vermittler wissen um die zivil- und strafrechtlichen Haftungsgefahren für steuerliche Berater und die Geschäftsleitung der Arbeitgeber. Um einen Durchführungsweg der betrieblichen Altersversorgung handelt es sich hierbei nicht. Vielmehr geht es um ein �Brutto-Sparen � […]

bAV: Lücken im Versicherungsschutz der Vermittler, Initiatoren und Treuhänder

von Ralf W. Barth, Vermögensschadenhaftpflichtmakler (www.rwbfinanz.de) und Johannes Fiala, Rechtsanwalt (www.fiala.de) Praktische Lücken im VSH-Schutz des Vermittlers: Eine kleine Geschichte beginnt mit der Aussage eines Versicherers, dass im Deckungsumfang nur die Beratung des Arbeitgebers in der bAV versichert sei – nicht jedoch die Beratung von Arbeitnehmern. Das Angebot des Versicherers lautet: Schließen Sie halt eine […]

Controlling und Vertriebsrecht: Immer größere VSH-Lücken im Bereich geschlossener Fonds und Beteiligungen

*von Johannes Fiala, Rechtsanwalt (München), Mediator (Univ.), MBA Financial Services (Univ.Wales), MM (Univ.), geprüfter Finanz- und Anlageberater (A.F.A.), EG-Experte (C.I.F.E.), Lehrbeauftragter (Univ. of Cooperative Education), Bankkaufmann (www.fiala.de) Tue nie etwas halb, sonst verlierst du mehr, als du je wieder einholen kannst. (Louis Armstrong, amerikanischer Jazzmusiker, 1900 – 1971) Der VSH-Makler Ralf W. Barth hat schon […]

BAV: Rechtlicher Rahmen der Honorarberatung

Letzte Aktualisierung Samstag, 18. August 2007 Warum Honorarberatung in der BAV ? In der betrieblichen Altersvorsorge einschl z. B. dem Zeitwertkonto ( ZWK ) treffen den Arbeitgeber zahlreiche Möglichkeiten einer Haftung. Dazu zählen z. B. die „ Zillmerungshaftung “, die Ausfallhaftung sowie die Pflicht beim ZWK das eingesparte Bruttogehalt nebst Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung gegen Insolvenz […]

Buchtipp: Altersteilzeit/Zeitwertkonto: Handbuch für die Personal- und Abrechnungspraxis (Rezension)

*von Rechtsanwalt Dr. Johannes Fiala, MBA Financial Services (Univ. Wales), MM (Univ.), Bankkaufmann (IHK), Geprüfter Finanz- und Anlageberater (A.F.A.), Lehrbeauftragter für Bürgerliches Recht und Versicherungsrecht (Univ. of Cooperative Education) Praxisleitfaden In nunmehr der 5ten Auflage bietet dieses Handbuch einen hervorragenden überblick für die Altersteilzeit, bisweilen in der Praxis bei besonderer Ausprägung auch Zeitwertkonto genannt. Das […]