Betriebliche Altersversorgung

Bei juristischen Fragen zur betrieblichen Altersvorsorge geht es meist um komplexe Rechtsfragen. Wir beraten unsere Mandanten bei allen relevanten Fragen der betrieblichen Altersvorsorge. Zudem erstellen wir Gutachten und sind als Mediator tätig. Auf Wunsch unterstützen wir Ihre außergerichtliche Streitbeilegung. Für unsere Mandanten sind wir tätig zur: Führung von Musterprozessen Beratung bei Unternehmenskäufen und Risikoanalyse Gestaltung […]

Unwiderrufliches Bezugsrecht bei der Lebensversicherung

Mit dem Bezugsrecht wird im Versicherungsvertragsrecht – insbesondere bei der Lebensversicherung – der Leistungsempfänger bezeichnet. Leistungsempfänger und Versicherungsnehmer sind manchmal identisch. Bei Vertragsschluss oder später wird durch den Versicherungsnehmer der Begünstigte im Versicherungsvertrag vermerkt. Tipp: Der Bezugsberechtigte sollte eindeutig bezeichnet werden. Beispiel: “Mein Ehegatte” ist nicht eindeutig. Bei einer späteren Scheidung wäre diese Erklärung ggf. […]

Die Einlagensicherung bei Kreditinstituten und Wertpapierhandelshäusern, Teil 1

Wann vielleicht nur 100.000 Euro gesichert sind und der Rest ein Sanierungsgewinn der Bank wird….   Die Finanzmarktaufsicht kann keine Insolvenzen von Kreditinstituten, Wertpapierhandelshäusern oder Versicherungen verhindern. Bei Wertpapierhandelshäusern beträgt die maximale Entschädigungspflicht 90% von bis zu 20.000 Euro. Früher gab es den Bail-Out, also die Sanierung der Banken durch den Steuerzahler – die „Griechenland-Hilfe“ […]

Bezugsrechte von Lebensversicherungen: Besonderheiten bei Tod, Trennung, Scheidung und Insolvenz beachten

  Mancher Versicherungsnehmer entscheidet zu spät über die mögliche änderung des Bezugsrechts seiner Lebensversicherung(en). Wichtig ist es daher, sich frühzeitig über die möglichen Folgen Gedanken zu machen. Die Autoren haben auf sieben spezielle Fallstricke verwiesen. (Red.)   Beauftragt der Versicherungsnehmer seinen Makler mit der änderung des Bezugsrechts kommt es darauf an, dass dies nach den […]

Besonderheiten bei Tod, Trennung, Scheidung und Insolvenz beachten

Mancher Versicherungsnehmer entscheidet zu spät über die mögliche änderung des Bezugsrechts seiner Lebensversicherung(en). Wichtig ist es daher, sich frühzeitig über die möglichen Folgen Gedanken zu machen. Die Autoren haben auf sieben spezielle Fallstricke verwiesen. (Red.) Beauftragt der Versicherungsnehmer seinen Makler mit der änderung des Bezugsrechts kommt es darauf an, dass dies nach den Versicherungsbedingungen regelmäßig […]

Bezugsrechte von Lebensversicherungen – Besonderheiten bei Tod, Trennung, Scheidung und Insolvenz beachten

Mancher Versicherungsnehmer entscheidet zu spät über die mögliche änderung des Bezugsrechts seiner Lebensversicherung(en). Wichtig ist es daher, sich frühzeitig über die möglichen Folgen Gedanken zu machen. Die Autoren haben auf sieben spezielle Fallstricke verwiesen. (Red.) Beauftragt der Versicherungsnehmer seinen Makler mit der änderung des Bezugsrechts kommt es darauf an, dass dies nach den Versicherungsbedingungen regelmäßig […]

Mancher Versicherungsnehmer ändert sein Bezugsrecht der Lebensversicherung zu spät

Besonderheiten des Bezugsrechts bei Tod, Trennung, Scheidung und Insolvenz  Mancher Versicherungsnehmer (VN) entscheidet zu spät, dass er das Bezugsrecht seiner Lebensversicherung(en) ändern möchte. Beauftragt der VN seinen Makler mit der änderung, kommt es darauf an, dass dies nach den Versicherungsbedingungen regelmäßig schriftlich erfolgt. Ist der VN bei Eingang der Anzeige beim Versicherer (VR) bereits verstorben, […]

bAV: Kein Insolvenzschutz der Direktversicherung mit widerruflichem Bezugsrecht des GGF, trotz Unverfallbarkeit

von Johannes Fiala, Rechtsanwalt (München), M.B.A. (Univ.Wales), M.M. (Univ.), geprüfter Finanz- und Anlageberater (A.F.A.), EG-Experte (C.I.F.E.), Bankkaufmann (www.fiala.de ) Widerrufliches Bezugsrecht Der Angestellte besitzt im Falle der Insolvenz kein Aussonderungsrecht an einer Direktversicherung, wenn das Bezugsrecht widerruflich gestaltet ist. Dies gilt selbst dann, wenn es sich um eine arbeitnehmerfinanzierte Gehaltsumwandlung handelt. GGF ohne Insolvenzschutz Der […]

Ausgestaltungsformen und rechtliche Einordnung von Leasingverträgen III

von RA Johannes Fiala 0. Einführung Als Objekte für eine Finanzierung über Leasing kommen sowohl Immobilien als auch bewegliche Gegenstände (Mobilien) in Frage. Bei der Verwaltung von Immobilien kommt es immer wieder zur Anschaffung von Gerätschaften, Maschinen, Fahrzeugen, bei denen sich die Frage nach der Finanzierung stellt. Dieser Beitrag gibt in seinen drei Teilen einen […]

Die Handakte des Steuerberaters, Wirtschaftsprüfers und Rechtsanwalts (Teil I)

Johannes Fiala, Rechtsanwalt und Axel von Walter, Rechtsanwalt, München Die Handakte ist für Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte gleichermaßen Handwerkszeug des beruflichen Alltags1. Der sogenannte größte Feind des Berufsträgers ist nicht selten der eigene Mandant, denn gerade bei Unstimmigkeiten mit dem Auftraggeber können im Zusammenhang mit der Handakte Unannehmlichkeiten für den Berufsträger entstehen, die durch genaue […]